Kinderarztpraxis Dr. Silke Zilles

» Warum nicht mehr Privatpraxis?

 

Ein langgehegter Wunsch war es, als Ärztin mit einer eigenen Praxis Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu begleiten. Und so wurden im Laufe vieler Jahre in nahezu kompletter Eigenleistung die Räumlichkeiten dafür geschaffen.

 

Während und nach dieser Zeit wurden die Möglichkeiten einer Niederlassung als Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin mit einer kassenärztlichen Zulassung permanent im Auge behalten. Zunächst war eine kassenärztliche Zulassung nicht möglich, da seitens der Kassenärztlichen Vereinigung kein Bedarf gesehen wurde. Erst ab Anfang 2018 im Rahmen eines Sonderbedarfsverfahrens sowie Ende 2019 durch die Änderung der Bedarfsplanungsrichtlinie wurden weitere Niederlassungen möglich.

 

Eine privatärztlich betriebene Praxis unterliegt nicht der kassenärztlichen Bedarfsplanung und bot daher die Chance, dennoch den Traum einer Praxis für Kinder und Jugendliche wahr werden zu lassen. Und so wurde Ende 2016 zunächst eine Privatpraxis eröffnet.

 

Wir möchten Ihnen mitteilen, dass wir nach einem Vergleich im August 2020 der an den möglichen Zulassungen beteiligten und interessierten Kinderärzte vom Berufungsausschuss der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe zur vertragsärztlichen Versorgung von Kindern und Jugendlichen zugelassen worden sind. Das heißt: wir dürfen ab sofort nicht nur Privatpatienten, sondern auch gesetzlich Versicherte behandeln.

 

Und so freuen wir uns, dass der Traum einer eigenen Kinder- und Jugendarztpraxis wahr geworden ist!

 

Um die erwarteten Anfragen nach kinder- und jugendärztlicher Betreuung durch unsere Praxis zu entzerren, bearbeiten und unsere Kapazitäten dahingehend überprüfen zu können, möchten wir Ihnen anbieten, sich schon vor einem z.B. akuten Anliegen bei uns in der Patientenkartei aufnehmen zu lassen. Das ist natürlich telefonisch möglich, alternativ stellen wir Ihnen hier ein Formular zur Verfügung. Damit reduzieren wir Übertragungsfehler und wir könnten Ihnen – sofern Sie dies in Anspruch nehmen möchten – Erinnerungen an Vorsorgen per E-Mail zusenden, sobald diese anstehen. Erinnerungen an Impfungen sind erst möglich, wenn der Impfpass bei uns vorgelegen hat.

 

Gleichzeitig möchten wir zu bedenken geben, dass zu Ihrem bisherigen Kinderarzt/ Kinderärztin sicherlich ein gutes Verhältnis aufgebaut wurde. Wenn Sie dort zufrieden sind, überlegen Sie bitte gut, inwieweit ein Wechsel zum Wohle des Kindes erfolgen sollte.

 

 

Wer bezahlt das ärztliche Honorar?

 

Das heißt für gesetzlich Versicherte: Ihr Kind hat als Patient gegenüber der gesetzlichen Krankenkasse Anspruch auf eine Behandlung. Ihre Krankenkasse schließt mit der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) einen Vertrag, der die Sicherstellung der Versorgung der Versicherten regelt. Als Vertragsarzt bin ich als Mitglied der KV zur Behandlung verpflichtet und die Leistungen werden von dort abgerechnet.

 

Bei der privaten Krankenversicherung erhält der Patient für die Behandlungskosten eine im privaten Versicherungsvertrag festgelegte Kostenerstattung. Ich behandele ausschließlich auf der Grundlage eines zwischen Patient und Arzt abgeschlossenen Behandlungsvertrags und rechne meine erbrachten Leistungen nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) ab.

 

 

 

» Kontakt

 

Praxis für

Homöopathie | Kinderheilkunde | Jugendmedizin

 

Dr. med. Silke Zilles

Ärztin für Kinder- und Jugendmedizin

Homöopathie

 

Zur Lohne 3

33178 Borchen

Telefon:                    0 52 51 / 41 42 7-0

Fax:                           0 52 51 / 41 42 7-99

 

info@dr-zilles.de

 

» Öffnungszeiten

 

Bestellpraxis nur mit Termin

 

Sie haben die Möglichkeit, in unseren Terminkalender zu schauen, um zu sehen, wann noch freie Sprechzeiten sind. Anschließend können Sie den Button Online Termin grnTermine online buchen oder Sie geben uns telefonisch/ per Mail Ihren Terminwunsch bekannt. Probieren Sie es aus!